Einzelnachhilfe zu Hause
in Wolfsburg

Der erfolgreiche Weg zu besseren Noten

Nachhilfe Wolfsburg Mathe,

Jungs sind in der Schule schlecht in Deutsch und Englisch!

Wolfsburg: Diesen Satz hören wir mindestens ebenso häufig, wie „Mädchen können kein Mathematik“. 

Aber meines Wissens gibt es keinerlei wissenschaftliche Untersuchungsergebnisse, die hierfür einen Grund nennen können. In der Praxis ist es jedoch tatsächlich so, dass Jungen häufiger in Deutsch und Englisch Nachhilfe erhalten als Mädchen; diese jedoch umgekehrt häufiger in Mathematik. Woran also könnte es liegen, wenn es keine objektiven Gründe hierfür gibt?
  1. Männliche Grundschüler haben weniger Interesse am Lesen und Schreiben: Wer sich im eigenen Umfeld umschaut, wird häufig mitbekommen, dass Mädchen bereits im frühen Grundschulalter tendenziell deutlich mehr Interesse am Lesen, Tagebüchern, Schönschrift und Ähnlichem haben als Jungen. Zusammen mit der Tatsache, dass Mädchen häufig weiter entwickelt sind als Jungen, führt das dazu, dass Mädchen in der Grundschule im Bereich Deutsch häufig besser mitkommen, einen größeren Wortschatz haben und auch weniger Fehler produzieren.
  2. Bezogen auf das Lernen von Vokabeln an der weiterführenden Schule sind Jungen tendenziell fauler als Mädchen. Aus der Zusammenarbeit mit vielen hundert Schülern wissen wir, dass viele der Jungen, die in den Klassen 6, 7 oder 8 Schwierigkeiten mit Englisch bekommen, in den ersten Jahren der weiterführenden Schule komplett falsch oder gar nicht Vokabeln gelernt haben. Das heißt, selbst wenn kurz vor einem Vokabeltest oder einer Klassenarbeit Vokabeln gelernt worden sind und auch gute Ergebnisse damit erzielt wurden, werden diese Vokabeln nicht im Langzeitgedächtnis gespeichert. Noch schlimmer ist es natürlich, wenn das Vokabellernen komplett „vergessen“ wird. 
In der Folge führen diese beiden Punkte dazu, dass Jungen in den Klassen 6-8, bedingt durch einen schwächeren Start in der Grundschule in das Thema Schrift und Sprache sowie fehlenden Fleiß in den ersten Jahren an der weiterführenden Schule im Vergleich zu den Mädchen ins Hintertreffen geraten. Wenn sich dann der Schulunterricht an den besseren Schülern (Mädchen) orientiert, bleibt diese Situation unverändert.

Unser Tipp für alle Eltern, die einen Jungen in der Schule haben: Wenn Sie bei Ihrem Sohn in den Klassen 4, 5 oder 6 Lücken in den Fächern Deutsch oder auch Englisch feststellen, sollten Sie - auch wenn noch keine 4- oder 5 im Spiel ist – möglichst früh gegensteuern, um Ihrem Kind eine gute Ausgangsbasis für die weiterführenden Klassen zu schaffen. Sie sollten keinesfalls mit Nachhilfe warten, bis Ihr Sohn in die Pubertät kommt. Hier sind häufig für ein bis zwei Jahre nicht die notwendige Eigenmotivation und Bereitschaft zum Lernen vorhanden. Im Gegenteil sacken in der ersten Phase der Pubertät die Noten häufig um eine Note nach unten.  Gern stehen wir Ihnen für ein erstes Informationstelefonat zur Verfügung.
Ihr ABACUS-Institutsleiter in Wolfsburg
ABACUS-Institutsleiter in Wolfsburg ist Lars Rabeler
Lars Rabeler
05361 / 700 94 40

 E-Mail

Als Institutsleiter kenne ich die vielen unterschiedlichen schulischen Probleme aus der Praxis. Krankheitsbedingte Lernprobleme, Wiedereingliederung nach dem Auslandsaufenthalt, fehlende Motivation und vieles andere mehr können die Ursache dafür sein, dass Nachhilfe vorübergehend notwendig wird. Um wirkungsvoll auf den einzelnen Schüler eingehen zu können, biete ich deshalb mit meinem Team von qualifizierten Nachhilfelehrern ausschließlich Nachhilfe zu Hause an. Ich bin der Überzeugung, dass gerade hierdurch die Nachhilfedauer entscheidend verkürzt und dem Schüler effektiver geholfen werden kann.

 Rückruf bitte / Kontaktformular